" Wir möchten, dass Sie sich als Patient/in in unserer Praxis von Anfang an wohlfühlen!"

 

 

 

 

Unsere Praxis ist zertifiziert nach Din EN ISO 9002

ISO Zertifizierung

Wir sind Partner des

Auszeichnung als Venenkompetenzzentrum
2019 / 2020.


 

ALLE KASSEN

Sklerosierung mittels Mikroschaum (Verödung)

Die Verödungstherapie mit Mikroschaum, auch Sklerosierungsbehandlung genannt, ist eine ambulant durchführbare Methode zur Behandlung von Besenreisern bis hin zu größeren Seitenästen und bei neu aufgetretenen Krampfadern nach Operationen. 

Je nach Art und Intensität des Befundes wird die Sklerosierung alternativ oder in Kombination mit operativen Maßnahmen angewendet.

Durch Einspritzen des geschäumten Verödungsmittels über eine kleine Nadel, meist unter Ultraschallkontrolle, wird ein Entzündungsreiz an der Venenwand erzeugt, so dass sich die Vene verschließt. Erfolgreich verödete Blutgefäße werden dann wie bei einem Bluterguss vom Körper abgebaut. Um diesen Prozess zu fördern, ist das Tragen von Kompressionsstrümpfen für wenige Tage notwendig.  Nach einer Verödungsbehandlung sollte zudem über einen Zeitraum von 2 Wochen auf Sauna, Dampfbad oder stärkere Sonnenexposition des behandelten Areals verzichtet werden.

Durch die Methode der Sklerosierung werden hervorragende medizinische und auch kosmetische Ergebnisse erzielt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Gefäß- & Leistenbruch-Zentrum Tivolistraße
Dr. med. Roswitha Brettschneider & Kollegen
Tivolistraße 26  D-52349 Düren


www.gl-zentrum.de
info@mvz-philippstor.de
Telefon 02421-44308
Telefax 02421-44925